Menü Menü

Unterricht und sonderpädagogische Förderung – das Zentrum unserer Arbeit

Lesen, Schreiben, Rechnen sind uns wichtig! Jeder Schüler und jede Schülerin soll bei uns die Kulturtechniken erlernen.

Wir legen Wert legen auf

  • Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten in allen Lernbereichen.
  • Erziehung zu angemessenen sozialen Verhaltensweisen in einer Atmosphäre des Vertrauens und gegenseitigen Respekts.
  • gezielte Hilfestellung bei besonderen individuellen Problemen.
  • die Vorbereitung auf die Zeit nach der Schule.
Darüber hinaus bemühen wir uns besonders darum, Kindern und Jugendlichen wieder Freude an der Schule und am Lernen zu vermitteln.

Unser Kollegium und weiteres Personal

Geleitet wird unsere Schule seit dem Sommer 2019 durch Klaus Franke.
Für die Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler sind zurzeit 39 Lehrerinnen und Lehrer verantwortlich. Weiterhin arbeitet bei uns ein festangestellter Handwerksmeister im Arbeitslehreunterricht. Dieser ist außerdem für die Betreuung der Langzeitpraktikanten und für die Betreuung der Schülerinnen und Schüler in den diversen Praktika zuständig.
Die von Ketteler-Schule ist Ausbildungsschule und bereitet zurzeit eine Lehramtsanwärterin und einen Lehramtsanwärter auf ihr Zweites Staatsexamen vor. Eine Ausbildung ist bei uns sowohl im Förderschwerpunkt Lernen als auch im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung möglich.
Wir sind glücklich darüber, dass eine Schulsozialarbeiterin, Frau Grunwald-Watermann, an unserer Schule einen festen Einsatzort hat. Zusammen mit unseren beiden Sekretärinnen, Frau Bohn und Frau Denzer stellen sie eine große Bereicherung für unsere Schule dar.
Mit Kapitalisierungsmitteln aus dem Ganztagsbereich ist es der Schule möglich zusätzliches Personal zu beschäftigen. Dieses sind im Schuljahr 19/20, eine Kinderkrankenschwester, eine pädagogische und eine hauswirtschaftliche Hilfskraft. Der Träger ist die AWO. Des Weiteren beteiligt sich die von Ketteler-Schule an einem Integrationspool in enger Zusammenarbeit mit der AWO. Aus dem Pool erhalten Kinder mit besonderen Bedürfnissen geschultes Personal (Integrationshelfer), das sie im Unterricht und Schulalltag begleitet und unterstützt. Das Mittagessen wird von einem Caterer angeliefert. Er beschäftigt im Auftrag der Stadt in der Mensa drei Arbeitskräfte, die sehr engagiert arbeiten und sich als Teil der Schule erleben.

Unterstützende Rahmenvorgaben

An der von Ketteler-Schule sind verschiedene Rahmenvorgaben getroffen worden, die eine optimale Förderung der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler ermöglichen.

  • Teambildung (mehr Informationen)
  • Ein wesentlicher Punkt unserer Arbeit ist die Teambildung innerhalb der Stufen. Diese übernimmt die Verantwortung für eine Lernstufe, entlastet die einzelne Lehrkraft und bietet die Möglichkeit zu verstärktem Austausch. So werden z. B. gemeinsam Sport- und Schwimmstunden absolviert oder vereinzelte Unterrichtsstunden im Team durchgeführt.
  • individuelle Förderpläne (mehr Informationen)
  • Die individuellen Förderpläne sind in den ehemals eigenständigen Schulen erarbeitet und umgesetzt worden.
  • Klassenbildung (mehr Informationen)
  • Generell wird an unserer Schule verstärkt darauf geachtet, dass eine Klassenbildung die besonderen Schwierigkeiten der Lernstufe berücksichtigt und die Bildung großer Klassenverbände vermeidet und somit für ein angenehmes Klassenklima sorgt.
  • räumliche Ausstattung (mehr Informationen)
  • Unsere Schule verfügt über diverse Räumlichkeiten, die ein Lernen sowie einen Aufenthalt außerhalb des Klassenraums ermöglichen. Dazu gehören:
  • unsere Mensa
  • der Psychomotorikraum
  • die Schülerbücherei
  • die Schulküchen
  • der Musikraum
  • der Chemie-und Physikraum
  • der Schulkiosk
  • die Sporthalle

Unterrichtsorganisation an der von Ketteler-Schule

Regeln und Absprachen

In unserer Schule sind einige Regeln verbindlich für alle Schülerinnen und Schüler festgelegt worden. Dabei gilt der Grundsatz: Respektvoll, freundlich und hilfsbereit, so wollen wir uns begegnen. Daraus leiten sich folgende Schulregeln ab:

  • Wir können jeden Morgen ab 8 Uhr beaufsichtigt in das Gebäude und die Klassen.
  • Wir sind pünktlich zum zweiten Schellen um 8:10 Uhr in unserem Klassenraum
  • Unser Unterricht beginnt um 8.15 Uhr.
  • In unserer Schule achten wir auf Sauberkeit, Ordnung und darauf, dass nichts beschädigt oder zerstört wird.
  • Wir bedrohen, beleidigen oder schlagen niemanden.
  • Wir bringen keine pornographischen, gewaltverherrlichenden, faschistischen Darstellungen zur Schule mit.
  • Auf dem Schulgelände rauchen wir nicht und konsumieren keine Drogen.
  • Auf dem Schulgelände benutzen wir weder Handys noch elektronische Medien wie z.B. Gameboy, MP3-Player…!
  • Spaßkämpfe wollen wir nicht. Streit lösen wir mit Worten. Wenn wir dabei Hilfe benötigen, suchen wir diese bei einer Pausenaufsicht.
  • Bis zum Unterrichtsende bleiben wir auf dem Schulgelände!


Webdesign von BLACKTENT, Ihrer Internet-Agentur in Dorsten